BIMSB, Berlin

Die Systembiologie ist interdisziplinär. Sie erforscht komplexe biologische Vorgänge in Zellen, Geweben und Organismen. Der Neubau des Berlin Institute for Medical Systems Biology (BIMSB) in Nachbarschaft zum Forschungsgebäude der Lebenswissenschaften auf dem Campus Nord der HU-Berlin soll den hohen Anforderungen der Systembiologie gerecht werden. Wirtschaftliche, technologische und wissenschaftliche Aspekte mussten bei der Umsetzung des Bedarfsprogramms mit einer Nutzfläche von 5.485 m2 für Labor- und Experimentalräume sowie Büroflächen beachtet werden. Der Baubeginn 2015 wurde eingehalten, die Bauzeit betrug dreieinhalb Jahre bis zur Fertigstellung und Inbetriebnahme.

Nutzung: Laborgebäude mit integrierten Seminar- und Bürobereichen

Bauherr: Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin

Architekt: Staab Architekten, Berlin

Adresse: Hannoversche Straße 27 10117 Berlin

Grundstück: 4.260 m2 (Baufeld)

Bebaute Fläche: 2.194 m2

Umbauter Raum: 44.404 m3

Nutzfläche (NF): 5.485 m2

Geschossfläche (BGF) (bzw. Laborfläche): 10.570 m2

Kosten (KG 200–700): 33,5 Mio. Euro brutto

Projektlaufzeit: 01/2013 bis 03/2018

Leistungen der IBPM: Projektsteuerung, Beratungsleistungen