Musikinstrumenten-Museum, Berlin

Das Staatliche Institut für Musikforschung ist Teil des Kulturforums im Stadtteil Berlin Mitte/Tiergarten. Damit steht es wie das gesamte Ensemble zwischen Philharmonie und Neuer Nationalgalerie seit 2005 unter Denkmalschutz. Die einst unbefriedigende Eingangssituation an der Westseite konnte im Rahmen des Bauvorhabens verlegt werden. Ein neuer Zugang entstand an der Ostseite des Museums gegenüber dem Sony-Center. Im Eingangsbereich befinden sich die Kassen sowie ein Wartebereich und es gibt ausreichend Fläche für die Präsentation von Instrumenten. Für den Umbau mussten Räume verlegt und abgebrochen werde. Die gesamte Baumaßnahme fand bei laufendem Museumsbetrieb statt.

Bauherr: Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

Architekten: Dr. Edgar Wisniewski Architekt, Berlin (†)

Nutzfläche (NF): 733 m2

Geschossfläche (BGF): 1.582 m2

Kosten: 2,1 Mio. Euro

Projektlaufzeit: 10/2003 bis 05/2007

Leistungen IBPM: Projektsteuerung, Beratungsleistungen