Sporthalle für die Tesla-Schule, Berlin

Die Tesla-Schule sollte zu einer dreizügigen Gemeinschaftsschule umgebaut und erweitert werden. Aus diesem Grund lobte das Bezirksamt Pankow im Jahr 2011 einen Beschränkten Wettbewerb nach RPW (Richtlinien für Planungswettbewerbe) aus. Gegenstand des Wettbewerbs waren der Neubau einer Dreifach-Sporthalle mit Mehrzweckraum sowie eine Verteilerküche und eine Lehrküche. Auch die erforderlichen Sportaußenanlagen gehörten zur Ausschreibung. Für die im Rahmen des Wettbewerbs ausgelobten Baumaßnahmen standen ca. 7.25 Mio. Euro zur Verfügung.

Bauherr: Bezirk Pankow von Berlin

Architekt: 1.Preis Ingrid Hentschel – Prof. Axel Oestreich Architekten BDA mit KIRK+SPECHT landschaftsarchitekten.

Projektlaufzeit: Wettbewerb 2011

Leistungen IBPM: Beratung und Vorbereitung der Unterlagen für den Wettbewerb